Kutucu: "Habe Tränen in den Augen bekommen"

Am Ende stand nach Abpfiff nicht nur ein 4:1 auf der Anzeigetafel der Veltins-Arena, sondern auch ein glücklicher Ahmed Kutucu auf dem Rasen. Beim 18-Jährigen, der den FC Schalke 04 mit seinem sehenswerten Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße gebracht hatte, war zwar Freude das vorherrschende Gefühl, doch der gebürtigen Gelsenkirchener dachte gar nicht daran, seine Trauer über das Ableben von Rudi Assauer zu verhehlen. [weiter…]

Source: © Feed News by kicker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.