Schlagwort-Archive: Spitzenclubs

Knappenschmiede

Die Jugendförderung in der Knappenschmiede

Knappenschmiede nennt sich die Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04. In dieser soll durch die optimale Förderung des Nachwuchses erreicht werden, dass kontinuierlich Toptalente an die Lizenzspielermannschaft herangeführt werden und den Sprung in diese schaffen. Anforderung an alle eingesetzten Trainer ist die Erfüllung eines altersentsprechenden Anforderungsprofils. Die optimale Qualifikation und Bereitschaft zur Weiterbildung wird ebenfalls von den Trainern erwartet, denn nur durch das Erlernen und Anwenden neuer Methoden und Trainingsinhalte kann eine stetige Fortentwicklung gewährleistet werden.

Die Hauptziele

Die leistungs- und altersgerechte Förderung und Forderung jedes einzelnen Spielers ist dabei das große Ziel der Knappenschmiede. Dabei sollen die Spieler anhand der erlernten und erarbeiteten Fertigkeiten so entwickelt werden, dass ein Sprung in die nächsthöhere Mannschaft nach Saisonende erfolgen kann. Die Trainingsinhalte werden dabei altersgerecht inhaltlich aufeinander abgestimmt und bauen aufeinander auf.

Die Aufgliederung – Knappenschmiede

In der Saison 2011/2012 hat sich die Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04 komplett neu aufgegliedert, damit die Förderung des Nachwuchses sinnvoller gestaltet werden kann. Den Grundlagenbereich bilden die Mannschaften von der U 9 bis U 12, wo der Verein vor allem auf Spieler setzt die aus dem engeren Kreis Gelsenkirchens rekrutiert werden. Ziel des Vereins ist es, bereits in diesen jungen Altersbereichen hohe Spielerfluktuationen zu vermeiden und die Spieler langfristig und nachhaltig zu schulen und auszubilden.

Als Trainer der U 9 fungiert derzeit Frank Naß. Im Bereich der U 10 ist Sam Farokhi der aktuelle Cheftrainer. Ab der U 11 werden für verschiedene Bereiche sogar schon spezielle Betreuer für individuelle Trainingseinheiten eingesetzt, Cheftrainer ist hier Christian Vandam. Die U 12 als letzte Ausbildungsstation im Grundlagenbereich und im Übergang zum Aufbaubereich wird hauptverantwortlich trainiert durch Sebastian Ruhe.

Im nächsthöheren Jahrgang zieht bei der U 13 Cheftrainer Fehmi Özdemir mit seinen Trainerkollegen die Fäden. In der U 14 ist der langjährige Fußballprofi Willi Landgraf als Cheftrainer tätig. Als höchster Jahrgang im Grundlagenbereich wird die U 15 vor dem Übergang in den Leistungsbereich von Marcel Pomplun trainiert.

Ab der U 16 gilt das Prinzip Leistungssport, ab diesem Jahrgang sollen auch nur noch Spieler von anderen Vereinen rekrutiert werden, wenn diese in der Landesauswahl Westfalen oder Niederrhein spielen. Ansonsten strebt der FC Schalke 04 an diesen Bereich mit Spielern der eigenen jüngeren Jahrgänge zu versorgen. Als Cheftrainer in der U 16 ist derzeit Frank Fahrenhorst eingesetzt. Im nächsthöheren Jahrgang, der U 17, ist Stephan Schmidt der aktuelle Cheftrainer. Als höchster Jahrgang im Leistungsbereich fungiert die U 19 der Knappenschmiede. Norbert Elgert ist der derzeitige Cheftrainer des A-Jugend Bundesligisten. Die Spieler aus den U 16 bis U 19 Mannschaften sollen dabei schrittweise an das Niveau eines Lizenzspielers herangeführt werden und eine Entwicklung der individuellen Spieler steht in diesem Bereich deutlich im Vordergrund. Als optimale Vorbereitung auf Leistungsfußball im Seniorenbereich wird eine Platzierung in den oberen Tabellendritteln der höchsten Spielklasse je Alter erwartet, sodass der Wettkampfgedanke und der Wille zum Sieg hier stärker trainiert und ausgebildet wird.

Die U 23 stellt den Übergangsbereich zur Bundesligamannschaft der Knappen dar. Diese spielt derzeit in der Regionalliga West und wird trainiert von Jürgen Luginger. Als optimale Verbindung und Übergang zwischen Juniorenbereich und Profifußball dient die U 23 zur Unterstützung der Profimannschaft und stellt oftmals Spieler für den Trainings- und Spielbetrieb dieser ab.

Besonders ist auch, dass hochtalentierte Spieler schon früh in eine nächsthöhere Altersklasse abgestellt werden, damit diese frühzeitig weiterentwickelt werden können. Dies erfolgt jedoch nur unter Absprache aller beteiligten Trainer und Scouts sowie die Lizenzspielerabteilung. Dadurch sollen diese Ausnahmetalente schrittweise über die A-Jugend-Bundesliga und die U23 Mannschaft an die Bundesligatruppe des FC Schalke 04 herangeführt werden.

Die Knappenschmiede bildet den Grundstein für die Erfolge der Schalker Bundesligamannschaft und hat schon einigen Toptalenten zu Karrieren in der Bundesliga, Nationalmannschaften sowie zahlreichen europäischen Vereinen verholfen. Spieler wie Julian Draxler, Mesut Özil, Benedikt Höwedes oder Max Meyer entstammen alle der Knappenschmiede und sind heute Leistungsträger in Spitzenclubs und Nationalmannschaften. Diese gehen als Vorbilder für die Talente aus der Schalker Nachwuchsförderung voran.