Ahmed Kutucu für türkische Nationalmannschaft nominiert

Schalke-Profi Ahmed Kutucu steht vor einem möglichen Debüt in der türkischen Nationalmannschaft. Nachdem die Türkei durch ein 0:0-Unentschieden gegen Island am Donnerstag (14.11.) die Qualifikation für die EM 2020 unter Dach und Fach gebracht hatte, kündigte Nationaltrainer Senol Günes an, den Offensivspieler der Königsblauen gemeinsam mit drei weiteren Akteuren für das abschließende Gruppenspiel in Andorra am Sonntag (17.11., 20.45 Uhr) nachzunominieren. Bislang war Kutucu für das Aufgebot der türkischen U21 vorgesehen, die ebenfalls in der EM-Qualifikation auf die Vertretung Andorras trifft. Diese Partie steht am 19. November um 18 Uhr an.

Unentschieden gegen Island genügt für Qualifikation zur EM

Mit dem Remis gegen Island am Donnerstag hielt die türkische A-Nationalmannschaft ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf die Nordeuropäer und ist somit einen Spieltag vor Schluss nicht mehr von Platz zwei der Qualifikationsgruppe H zu verdrängen. In einer körperbetonten Partie blieben Torchancen Mangelware, das Team von Trainer Günes zeigte sich insgesamt aber aktiver als der Kontrahent.

Ozan Kabak kam in Istanbul nicht zum Einsatz und hofft nun wie Kutucu, in Andorra sein Länderspieldebüt feiern zu können. Im abschließenden Duell geht es für die Türken, die derzeit zwei Punkte hinter dem ebenfalls qualifizierten Frankreich rangieren, noch um den Gruppensieg.

Der Beitrag Ahmed Kutucu für türkische Nationalmannschaft nominiert erschien zuerst auf Fußball.

Source: © Feed by Schalke04.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.