Nations League: Wales steigt auf, die Türkei ab – Dänemark verpasst Finalturnier

Ozan Kabak

Ozan Kabak stand in der Startelf der türkischen Nationalmannschaft, die in der letzten Partie der Gruppe 3 in der Liga B mit 0:2 in Ungarn unterlag. Der Verteidiger der Königsblauen kam dabei über die volle Distanz zum Einsatz. Die Treffer in Budapest gingen auf das Konto von David Siger (57.) und Kevin Varga (90.+5).

Vor dem Anpfiff hatte die Türkei noch Chancen auf den Gruppensieg. Stattdessen rutschten Kabak und Co. noch auf den letzten Platz ab, da Serbien im Parallelspiel deutlich mit 5:0 gegen Russland gewinnen konnte. Damit müssen die Türken in der kommenden Auflage des Wettbewerbs in der Liga C starten.

Kein Einsatz für Rönnow

Dänemark hat am letzten Nations-League-Spieltag den Sprung an die Tabellenspitze der Gruppe 2 in der Liga A und damit die Qualifikation für das Finalturnier im Herbst 2021 verpasst. In Belgien unterlag der Europameister von 1992, bei dem Frederik Rönnow anders als zuletzt gegen Island nicht zum Einsatz kam, nach einem Doppelpack von Romelu Lukaku (57., 69.) sowie Toren von Youri Tielemans (2.) und Kevin De Bruyne (87.) mit 2:4. Die Treffer der Dänen erzielten Jonas Wind (17.) und Nacer Chadli (86./Eigentor).

Mit einem Sieg hätten die Nordeuropäer die „Roten Teufel“, die nach dem Ende der Gruppenphase 15 Punkte und damit fünf Zähler mehr als das Team um Schalkes Schlussmann auf dem Konto haben, noch überflügeln können.

Matondo nicht im Kader

Rabbi Matondo stand im letzten Spiel der Waliser in der Gruppe 4 der Liga B nicht im Kader der „Drachen“, die für die abschließenden drei Länderspiele des Kalenderjahres insgesamt 29 Akteure nominiert hatten. Ohne Schalkes Offensivmann feierte Wales in Cardiff einen 3:1-Erfolg gegen Finnland und verteidigte damit die Tabellenspitze. Die Ausbeute aus sechs Spielen beträgt satte 16 Punkte. Damit verbunden ist der Aufstieg in die Liga A.

Die Tore der „Drachen“ im letzten Gruppenspiel, in dem Finnland nach einer frühen Roten Karte gegen Jere Uronen fast die gesamte Partie in Unterzahl spielen musste, markierten Harry Wilson (29.), Daniel James (46.) und Kieffer Moore (84.). Für die Gäste konnte der Ex-Schalker Teemu Pukki nach 63 Minuten zwischenzeitlich verkürzen.

Anzeige
Your Browser doesn’t support Iframes.
Anzeige
Your Browser doesn’t support Iframes.
Anzeige
Your Browser doesn’t support Iframes.

Der Beitrag Nations League: Wales steigt auf, die Türkei ab – Dänemark verpasst Finalturnier erschien zuerst auf Fußball.

Source: © Feed by Schalke04.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.