Traditionself gewinnt SponsorCup

Bei bestem Fußballwetter ging es auf dem Schalker Vereinsgelände von Beginn an hin und her – in den 135 Gruppenspielen fielen bereits 960 Tore. Kommentiert wurden die Partien von Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann. Für die Stärkung zwischen den Spielen wartete ein umfangreiches Cateringangebot auf die Akteure.

Bereits im Viertelfinale gab es die erste Überraschung: Der Sieger der Jahre 2017 und 2018, die „Allstars FC Deutsche Post“, schieden gegen das „Team Nottenkämper“ aus. Nun stand fest: Der SponsorCup würde einen neuen Titelträger sehen. Die beiden Halbfinalpartien verliefen dementsprechend eng und umkämpft, am Ende setzte sich die S04 Traditionself mit 2:1 gegen das Team Nottenkämper durch, im zweiten Halbfinale besiegten die POLYGONVATRO Kickers das Team „Edi Fighter“ mit 3:1.

Den dritten Platz sicherten sich die Edi Fighter durch einen 3:2-Erfolg. Das Endspiel blieb lange Zeit ausgeglichen – bis drei Minuten vor Spielende stand es 1:1, ehe Gerald Asamoah das Siegtor für die S04 Traditionself gelang. Beim Team von S04-Partner POLYGONVATRO hielt die Enttäuschung allerdings nicht lange an, denn die königsblaue Traditionself verzichtete als guter Gastgeber auf den ersten Preis – die Eventloge für zwölf Personen bei einem S04-Heimspiel – und überließ diesen den Zweitplatzierten.

Anzeige
Your Browser doesn’t support Iframes.
Anzeige
Your Browser doesn’t support Iframes.
Anzeige
Your Browser doesn’t support Iframes.

Der Beitrag Traditionself gewinnt SponsorCup erschien zuerst auf Fußball.

Source: © Feed by Schalke04.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.